1618 Haggenstrasse Klein2
1618 Haggenstrasse Klein1
1618 Haggenstrasse Klein7
1618 Haggenstrasse Klein5
1618 Haggenstrasse Klein6
1618 Haggenstrasse Klein13

Fertigstellung Sanierung Milizfeuerwehr Haggenstrasse, St. Gallen

Die Milizfeuerwehr St. Gallen erhält ihr Weihnachtsgeschenk bereits vor den eigentlichen Festtagen. Nach rund 10-monatiger Bauzeit kann sie ihre beiden Feuerwehrdepots an der Haggen- bzw. Espenmoosstrasse in diesen Tagen wieder in Betrieb nehmen. Während Monaten waren beide Kompanien in einem Provisorium im Lerchenfeld eingemietet.

Das Depot der Kompanie West litt während Jahren unter Raumnot. Die minimal beheizte Einstellhalle für die Feuerwehrfahrzeuge diente auch als Retablieruns- und Schulungsraum sowie als Garderobe für rund 80 Feuerwehrmänner und -frauen. Die Toilettenanlagen mussten in der darunterliegenden Zivilschutzunterkunft aufgesucht werden. 
Dank der Sanierung bzw. Erweiterung erfüllt der Standort nun wieder seine Funktion als nutzungsfreundliches und zeitgemässes Depotgebäude. Die östlich angefügte Erweiterung des Depots wurde als vorfabrizierter Holzelementbau konstruiert und kann nun dank einem Anschluss an das Fernwärmenetz beheizt werden.  Die belüfteten Garderobenschränke sowie ein Trocknungsschrank sorgen für die Einsatzbereitschaft der persönlichen Bekleidung und Ausrüstung. Die bestehende Toranlage zeigte auf Grund ihrer langen Nutzungsdauer entsprechende Schäden auf und wurde daher ersetzt. Auch das schadstoffbelastete Eternitdach wurde komplett erneuert und bildet nun zusammen mit dem Anbau eine Einheit.

Im Aussenraum wurden 5 zusätzliche Parkplätze erstellt, welche im Ernstfall für die Führungskräfte der Milizfeuerwehr reserviert sind.